Was ist eigentlich Hypnose?

 

Die Hypnose ist eine Technik zum Herbeiführen des so genannten hypnotischen Trancezustandes.
Der Trancezustand ist zumeist ein Zusammentreffen von körperlicher Entspannung und geistiger Fokussierung.
Bei meiner entwickelten Methode  HypnoMedial  wird der Hypnotische Zustand einerseits durch klassische Einleitungsverfahren und anderererseits durch - Medial (lat.) : in der Mitte liegend

schnell erreicht. Durch das einbringen von Klangschalen während der Tranceeinleitung, wird dieser Effekt verstärkt und es wird schneller dieser Zustand einer tiefen Trance erreicht.

Die hypnotische Trance ist ein ganz natürlicher Bewusstseinszustand. Wir alle kennen "Alltags-Trancen", die wir z.B. während einer langen nächtlichen Autofahrt oder beim Anschauen eines spannenden Films erleben, ebenso sind uns aktive Trancen vertraut: vom Runner's High beim Joggen oder im Zusammenhang mit Tanz und Musik begegnet uns das Phänomen "Trance" fast täglich

In diesem Zustand sind sowohl die Ansprechbarkeit des Unbewussten als auch die Konzentration auf eine bestimmte Sache stark erhöht, die Kritikfähigkeit des Bewusstseins in gleichem Maße reduziert. Dadurch können bestimmte Phänomene verstärkt oder überhaupt erst wahrgenommen werden, wie beispielsweise Änderungen des Bewusstseins und des Gedächtnisses, Kontrolle des vegetativen Nervensystems, vermehrte Empfänglichkeit für Suggestionen sowie für normales Bewusstsein ungewöhnliche Reaktionen und Vorstellungen. Der Zustand der Hypnose ähnelt natürlichen, spontan auftretenden Zuständen, die man vor allem beim Einschlafen und Aufwachen sowie bei Tagträumen, konzentriertem Lesen eines Buches oder Schauen eines Films erleben kann: Die Wahrnehmung ist eingeengt und die Konzentration des Bewusstseins auf eine bestimmte Sache gerichtet.

Diese Angebote dienen außschließlich der Prävention.